Ja – ich bin genial!

Streifen vom Rind auf Gemüsebett.

Und das ging so: mein Wochenendeinkauf war sehr sparsam. Ich kaufte hauptsächlich eine Stange Porree, denn ich wußte, daß noch genügend Zeug in Kühlschrank und Speisekammer sein mußte.
Nachdem ich gestern ein in der Pfanne gebratenes Roastbeef an Blue-Stilton-Sauce hatte, gabs dann heute die Streifen.
Aber was für welche!

Zuerst habe ich etwas Speck in viel Butter ausgelassen, den Porree geschnitten und hinzugegeben. 4 kleine Tomaten geschnitten und hinterher, eine Zehe Knoblauch und ein paar Scheibchen von einer frischen Chilischote. Kräftig Salz und eine Prise Zucker obendrauf.
Nachdem alles gut angedünstet war, habe ich mit einem Tässchen Sahne aufgefüllt und Gewürze hinzugegeben: eine Prise Piment und eine Prise Majoran.
Auf kleiner Flamme solange weiterdünsten bis das Fleisch fertig ist.

Das Fleisch in Streifen geschnitten. Ordentlich Butter in der Pfanne ausgelassen, Streifen hinein. Etwas angebraten und einen kräftigen Schuß Balsamico in die Pfanne und eine ganze Chlilischote dazu. Alles ein paar Minuten vor sich hin brutzeln lassen, ordentlich salzen.

Am Ende kommt zuerst das Gemüsezeug auf den Teller, dann die Streifen obendrauf.
Krönung: Pfeffer frisch drübermahlen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s