Lukas – Schwerin, Großer Moor

Sushi gabs.
Und ich bin ja nun gar kein Sushi-Typ.
14,90 Euro kostet der Probierteller mit 15 verschiedenen Röllchen. Dazu eine Flasche Riesling und eine gute Unterhaltung – und der Abend läuft.

Einziger Minuspunkt: Bis wir bedient wurden, vergingen einige sehr lange Minuten. Die Kerzen zündete ich selbst an.
Dann aber hatten wir eine kompetente und sehr angenehme Kellnerin, die allerdings dann plötzlich verschwunden war. Ich hätte gerne etwas Trinkgeld gegeben, aber wir wurden nun von einer anderen Dame bedient. Merkwürdig.
Diese Vorgehensweise scheint in Schwerin verbreitet zu sein.

Restaurant Lukas

Advertisements

Ein Kommentar zu „Lukas – Schwerin, Großer Moor

  1. Da war noch mehr, was einen gelungenen Abend verhinderte… Ich bin da viel kritischer, F..k

    Beim Reinkommen in das Restaurant schaute die „nahestehendste“ Kellnerin nur auf, brach (ja, nicht faltete) nicht grüßend und stoisch weiter ihre Servietten und ließ uns wohl erst mal „abtropfen“ (??? Nein, Schwerin war regenfrei.). Oder vielleicht mediativ ankommen. Dann irgendwann nahm uns doch jemand in Empfang. Naja, sie empfing uns eigentlich nicht im herkömmlichen Sinne, sondern erfragte sehr kurz unseren Namen (für Sushi muss man reservieren) und rannte los. Das „guten Abend“ forderte ich am Tisch ein.

    Grundsätzlich angenehm fand ich, dass der Sushi-Abend mit Klaviermusik untermalt wurde. (Sushi-Abende sind dort nicht alltäglich, also etwas besonderes. Deshalb wahrscheinlich auch der Tastenfacharbeiter.) Hmm, naja, deutsche Klassik zu rohem Fisch?! Obwohl… viel unangenehmer fand ich, dass das Klavier „irgendwann“ verwaist war. Und WIR waren NICHT die letzten Gäste. Klaviermusik von 7 bis 10? Danach Pumpe. Auch Musik vom Band stand an diesem Tag nicht auf der Tagesordnung.

    Sushi war lecker. Zumindest für mich 😉 Also, das meiste auf dem Teller jedenfalls. Gerne hätte ich mir den Probierteller (das ist der oben beschriebene) als Sushi-Lukuas-Anfänger individuell Zusammenstellen wollen.

    ABER:
    Womit ich mich im „Lukas“ üüüüüberhaupt nicht anfreunden kann und das Restaurant darum u.a. nicht gern „nutze“, ist das Essen vom blanken Holztisch. Ich liebe Tischtücher! Naja, und wenn die schon nicht mehr im Budget drin sind, dann sollte das doch wenigstens ein paar Läufer über den Tisch sein! Zumal ich mich auch dauernd an der Macke an meinem Platz störte, weil ich immer wieder glaubte, da liegt noch ein Essensrest. Doch es war nur ein andersfarbiges Loch in der Tischplatte.

    PS: Danke für die „…gute Unterhaltung…“. Fand ich auch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s