Strandperle – Schwerin, Zippendorf

Ja, nicht schlecht!
Boeuf Stroganoff gabs. Meine Begleitung aß Fisch und war begeistert. Ich hatte das Boeuf und war ebenso begeistert! Senf, Kapern, Gurke… eine wunderbare Sauce, das Fleisch in Streifen und dazu ein paar Kroketten. Das ganze für um die 10 Euro… war in Ordnung. Sehr. Zumal ich schon ewig kein Stroganoff mehr auf irgendeiner Karte gesehen habe. Warum eigentlich nicht?
Dieses Stroganoff kannte ich noch nicht. Das mag daran liegen, daß ich mein letztes Stroganoff in der DDR hatte. Im Schweriner Stadtkrug! Da bestand es nicht aus Rindfleisch und die Sauce war keine Sauce sondern eher ein Mantel. Also: ein Schnitzel mit pikanter Senfkruste oder so ähnlich.
In der Strandperle ist das Stroganoff aus Rindfleisch und dicker dunkler Sauce.

Das hausgemachte Würzfleisch habe ich hinterher gegessen. Denn die Portion des Hauptgerichtes war so bemessen, daß es – selbst für meine Magengröße – entweder vorher oder hinterher noch einen Gang geben sollte. Das Würzfleisch jedenfalls war auch recht gut, aber gegen das Boeuf war es eine Nummer zu simpel. Als Vorspeise wäre es bestimmt positiv aufgefallen.

Insgesamt las sich die Karte sehr aufgeräumt und machte den Eindruck, daß in der Küche tatsächlich noch echt gekocht wird. Also sehr bodenständig und ordentlich. Gefiel mir. Auch die Bedienung war sehr angenehm, eben dezent freundlich.

Ich werde wiederkommen. Denn ich muß noch die Soljanka probieren!

Advertisements

2 Kommentare zu „Strandperle – Schwerin, Zippendorf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s