Brot für die Welt

Vorerst wird kein Brot mehr gekauft. Ein gutes Weizenbrot ist so verdammt einfach selbst herzustellen. Quasi nebenbei.
Hier mein Rezept:

500g Mehl 550er (405er geht aber auch))
1/4 l lauwarmes Wasser
1 Teelöffel Salz
1 Teelöffel Zucker
1/2 Packung Hefe (ca 20g)

Mehl, Salz, Zucker und Hefe in eine große Schüssel geben, nach und nach das Wasser hinzugeben. Je nach Mondstand und Aura kann es sein, daß die Menge an Wasser zu viel oder zu wenig ist. Wichtig ist nur, daß am Ende ein lockerer, nicht klebender Teig entsteht. Hat man zuviel Wasser hinzugegeben, dann wird der Teig klebrig. Dann einfach fingerweise Mehl hinzugeben, bis der Teig wieder staubig wird.
Den Teig gehen lassen. Halbe Stunde reicht, es kann aber ruhig eine Stunde sein, so genau nehme ich das nicht.
Das Blech mehlieren, den Teig rauf und reichlich mit Wasser bestreichen, kann auch leichtes Salzwasser sein.
Bei 200 Grad in den Ofen, so zirka 20 bis 30 Minuten.
Fertsch.
Auskühlen lassen und dann VORSICHT! Zusammenreißen!
Denn wenn es frisch abgekühlt und knusprig ist, schmeckt es so lecker, daß man zu zweit innerhalb weniger Minuten das ganze Brot auffuttert…


Mein erstes Brot in einer Halbfundversion.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s