Die Rettung: Eierpfannkuchen

Was macht man mit Milch, die bereits anfängt zu säuern?
Meine Eltern haben die Milch dann kurzerhand dick gelegt.
Kurios, wie sehr das nach Vergangenheit klingt, was allerdings daran liegt, daß, seit die Segnungen der BRD über uns kamen, die Zeit der echten Kuhmilch in der Kaufhalle vorbei war. Plötzlich ging das nicht mehr mit der „Frischen Vollmilch“.
Das liegt daran, daß die „Frische Vollmilch“ schon lange keine Milch mehr beinhaltet, sondern nur ein Gemisch aus Milchfett und fettfreier Milch. Wenn nun die Verfahren zur Denaturierung hinzugerechnet werden, kann der fröhliche Milchtrinker sich die Kugel geben, denn heraus kommt ein Getränk mit milchähnlichem Geschmack und ähnlicher Konsistenz, ABER EBEN KEINE MILCH!

Der Betrug, den unsere industrielle Milchwirtschaft an den Milchtrinkern täglich vollführt, ist genau diese industrielle Milchverarbeitung. Denn niemand weiß, ob diese Milch gesundheitsschädlich ist. Gesund ist sie aber mit Sicherheit nicht.
Naja, zumindest will unser deutscher Verbraucherschutz offenbar keine Zusammenhänge erkennen zwischen Chemiemilch und den immer häufiger getroffenen Diagnosen „Laktoseintoleranz“.
Daß es sich bei diesen Krankheiten NICHT um „Laktoseintoleranz“ handelt, sondern um eine Abwehr des menschlichen Körpers gegen Industriemilchprodukte, wird sowohl von Medizinern als auch von Verbraucherexperten irgendwie nicht bemerkt.

Denn kurios ist schon, daß quasi alle, die an der modernen „Laktoseintoleranz“ leiden, deren Symptome nur aufweisen, wenn sie Industrieware konsumierten.
Nicht aber, wenn sie reine unbehandelte Milch und natürliche Milchprodukte verzehrten.
Das will irgendwie niemand bemerken und es ist vermutlich auch noch niemand bei Hansano auf die Idee gekommen, diese Auffälligkeit zu untersuchen.

Nun, ich für mich habe fast sämtliche Industriemilchprodukte aus meinem Haus verbannt und verzehre nur noch Milch vom Hof Weitenfeld. Ebenso wie einige meiner Bekannten, die vom Arzt je eine „Laktoseintoleranz“ „verschrieben bekommen haben“, jene aber immer ad adsurdum führen, sobald sie natürliche Milch oder Sahne verzehren.

Zynisch und menschenverachtend ist zusätzlich die Kampagne, die von einigen selbsternannten Weltrettern gefahren wird, in der behauptet wird, Kuhmilch sei schädlich.
Natürlich unterscheiden diese boshaften Krakeler nicht zwischen „Frischer Vollmilch“ und echter unbehandelter Milch.

Also: wem Milch schmeckt, der sollte sofort umsteigen und sich den Milchbauern seines Vertrauens in der Umgebung suchen und nur noch echte Frischmilch konsumieren.
Sobald die Rohware jedoch Zwischenstation bei Hansano oder Landliebe gemacht hat, ist das Zeug in Wahrheit ungenießbar und jeder sollte die Finger davon lassen.
Hinzu kommt, daß diese Lebensmittelvergiftungskonzerne mit Hochdruck daran arbeiten, die heimischen Bauern in die Knie zu zwingen und die Milch lieber billig und denaturiert aus der Ukraine zu importieren. Das ist längst Gegenwart und wem daran gelegen ist, daß sich die Zukunft wieder dem wichtigen Naturgetränk Milch öffnet, der MUSS Industrieprodukte meiden und MUSS SOFORT beginnen, beim Bauern seines Vertrauens zu kaufen.

Und Pfannkuchen… wenn also diese Milch, die nur dann anfängt zu säuern, wenn es echte Milch ist, also diese angesäuerte Milch kann man wunderbar mit Ei und Mehl und Salz zu einem Eierkuchenteig verrühren, der sich dann noch ein paar Tage im Kühlschrank hält.
(Natürlich hält der sich nicht lange, weil man geneigt ist immer mal wieder schnell einen Eierpfannkuchen in die Pfanne zu hauen und ratz batz ist der Teig alle!)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s