Café Prag – Schwerin, Schloßstraße

Es gibt Orte, an denen habe ich so ein heimeliges Gefühl; Orte an denen sich scheinbar nichts geändert hat seit, ähm… 30 Jahren, gefühlt. Einer dieser Orte ist das Café Prag. So zuverlässig unverändert, wie auch die Marmelade in Omas Küchenschrank immer noch am gleichen Fleck steht.
Dieses Café mit dem wunderbar spießigen Ambiente, mittendrin die herb-freundlichen Kellnerinnen und auf der Karte ein feines Angebot. Passend zu den Erinnerungen von vor 30 Jahren spielt NDR2 den Soundtrack; ein mutiges Musikprogramm für Langweiler, irgendwas zwischen gut abgehangenen 80ern und aktuellem DSDS-Geschmiere… egal alles zusammen klingt, als wäre ich nie erwachsen geworden. Schon seltsam.

Die Karte liest sich ausgezeichnet, sie bietet eine Feinschmecker-Vielfalt ohne großes Trara. Da finden sich die „Blätterteigpasteten mit Kalbsragout“ (5,10 Euro) ganz unaufgeregt neben „Strammer Max“. Das ist erfrischend und ich entscheide mich für…: Geflügelsalat mit Toast (5,30 Euro), dazu ein Kännchen Assam („Assam Dark Passion“, 3,60 Euro).

Was soll ich sagen: es gab nix zu meckern, stattdessen freue ich mich auf den nächsten Besuch.

Café Prag

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s