Café Schlossbucht – Schwerin, Franzosenweg

In Schwerin ist der Ziegenkäse los! Und im Café Schlossbucht sogar Ziegenkäse aus der Region. Zumindest liest sich das so in der Karte. Und ich will das mal glauben.
Es war ein Freitagnachmittag und wir wollten fix einen Kaffee trinken, draußen; obwohl der Himmel graute und das eine oder andere Wasserflöckchen die Luft beleckte.
Im Café Schlossbucht war auf der Terrasse eingedeckt und eine sehr angenehme Kellnerin kredenzte warme Decken und die Karte.
Diese las sich so fröhlich feinschmeckerlich, daß es nicht beim Kaffee blieb und ich den in Speck gebackenen Ziegenkäse aus der Lewitz testen mußte. Denn es waren dazu gratinierte Tomaten und Sanddorndings, also so eine Art Dressing, versprochen.
Für 7,90 Euro!
Es war tatsächlich großartig. Von einem Feuerwerk möchte ich nicht sprechen, aber ein klein wenig Euphorie ist hier angebracht, gerade auch im Vergleich mit der Herzoglichen Dampfwäscherei.
Gebackener Ziegenkäse mit Schloßblick – im Café Schlossbucht kann ich das empfehlen.

Update 8.5.2013
Heute gabs die Tappas Tricolore. Etwas verwirrt war ich ob der Bezeichnung. Noch verwirrter war ich ob der Zusammenstellung. Die Bezeichnung ließ auf eine spanisch-italienische Koproduktion schließen. Doch am Ende war es eine Mittelmeer-Konnektion, denn es fand sich auf dem Serviergeschirr griechischer Schafskäse, der vermutlich in Frankreich hergestellt worden ist ebenso wie eine sehr leckere scharfe Knoblauchsauce unbestimmter Nationalität und Gurkenscheiben mit Knoblauch.
Ich wills mal so sagen: Wer schon mal in Spanien und Frankreich und Italien und Griechenland und in der Türkei mit Vergnügen gespeist hat, dem möchte ich die Tapas empfehlen.
Zwei Minuspunkte: Das dazugereichte Brot war mit 4 Scheibchen für 2 Erwachsene sehr bescheiden bemessen und die spanische Salami (Chorizo) war von minderer Qualität. Wer auf Chorizo abfährt, der sollte vorher fragen, ob die Küche eine hochwertige Sorte vorhält. Wenn nicht, dann: Finger weg!

Update Juli 2013
Finger weg vom Käseteller! Einfachste Supermarkt-Qualität zum Luxuspreis von 10,50 Euro. Dafür aber schön wenig.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s