Buscherie – Schwerin, Buschstraße

Ein wenig aufwändiges Rindercarpaccio für 13,90 Euro, das ist nicht gerade günstig. Und das Ambiente ist ganz schön lila. Also ganz schön dolle. Aber das fällt nur bei Tageslicht auf.
Sobald die Sonne die Grenze in Richtung Westen passiert und die Tür zugemacht hat, scheint es hier recht gemütlich.
Mehr gibts auch nicht zu kritisieren.
Der Rest ist Euphorie!
Mit der Buscherie hat Schwerin nun ein kleines feines Knusperhäuschen, wo es auf der Haut gebratenen Fisch auf Linsen gibt und auch ein fröhliches Vitello Tonnato. Es gibt Wein in einer Flasche, die sich immer an den Tisch zaubert, gerade dann, wenn man das Glas geleert hat. Manchmal sogar mit einer entzückenden Prinzessin im Gefolge!

Ja, endlich ein märchenhafter Essplatz in der Landeshauptstadt. Wir haben übrigens mehrfach getestet und können sagen: mit Stand heute gibts in der Buscherie gleichbleibend hohes Niveau. Schön ist auch, dass trotz der hohen Küche und der etwas konservativen Serviererei keine Wichtigtuerspackos in Kleid und Frack rumrennen und schlechte Laune verbreiten.
So bringt dieses Objekt nun einen Hauch von Weltstadt in die Vorburg am Pfaffenteich.

Unsere uneingeschränkte Empfehlung mit der Empfehlung, vor dem Erscheinen zu reservieren.

Buscherie petit

Advertisements

Ein Kommentar zu „Buscherie – Schwerin, Buschstraße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s